Bikram Yoga

Gut für die Seele

Bikram Yoga
  • Was ist Bikram Yoga?

    Bikram Yoga ist eine Form des Yogas, die auf dem Hatha Yoga basiert. Das Besondere beim Bikram Yoga ist die Raumtemperatur, die optimalerweise bei 40,5°C liegt. Es handelt sich hierbei um eine ruhige Yogapraxis, die dennoch den gesamten Körper fordert.

  • Wie wirkt Bikram Yoga?

    Charakteristisch für das Bikram Yoga ist die hohe Raumtemperatur, bei der trainiert wird. Hierbei wird der Stoffwechsel erhöht, die Verdauung reguliert und eine aufrechte Körperhaltung erlernt. Während einer Stunde Bikram Yoga können zwischen 500 und 700 Kalorien verbrannt werden. Durch die Hitze kommt es zu starkem Schwitzen, was die Entgiftungsprozesse des Körpers unterstützt. Außerdem fördert die Wärme die Beweglichkeit und hilft einer gleichmäßigen Atmung.

    Während der ersten Einheiten von Bikram Yoga kann es zu leichten Schwindelgefühlen oder Übelkeit kommen. Dies sind Symptome einer Überlastung, die Dir zeigen, dass Du Dir mehr Zeit lassen solltest. Auch ungewohnte Bewegungsrichtungen wie Rückbeugen können die Schwindelgefühle verstärken. Spätestens bei der dritten oder vierten Bikram Yogaklasse sollten die Symptome allerdings verschwinden und die Wirkung des Bikram Yogas sollte sich entfalten.

  • Für wen ist Bikram Yoga geeignet?

    Bikram Yoga ist für Sportanfänger und Ungelenkige genauso geeignet, wie für geübte Sportler und sehr Bewegliche. Durch den Grundsatz des Bikram Yogas, auf sich selbst zu achten, ist es in jeder Yogaklasse möglich, seinen Bedürfnissen entsprechend zu agieren und den Schwierigkeitsgrad individuell anzupassen.