Taekwando

Selbstverteidigung aus Korea

Taekwondo 1866283 1920
  • Was ist Taekwando?

    Taekwando ist eine aus Korea stammende Form der Selbstverteidigung, bei der sowohl Hände, als auch Beine, Arme und Füße eingesetzt werden. Anders als von den meisten vermutet, ist das Verletzungsrisiko deutlich geringer als zum Beispiel bei herkömmlichen, heimischen Mannschaftssportarten. Die Besonderheit bei Taekwando ist, dass der Fokus nicht nur auf der Ausbildung besserer körperlicher Fähigkeiten liegt, sondern auch ganz besonderer Wert auf eine besonders bewusste, positive und ausgeglichene geistige Haltung gelegt wird.

  • Wie wirkt Taekwando?

    Durch den vielseitigen Einsatz verschiedenster Muskelgruppen beim Taekwando wird die Muskelkraft, die Muskelausdauer und selbstverständlich auch die Kondition verbessert. Die Flexibilität des eigenen Körpers nimmt zu und das Körperbewusstsein wird positiv beeinflusst. Die psychischen Wirkungen von Taekwando sind stark individuell. Pauschal kann man jedoch sagen, dass meistens von einer inneren Ruhe, verbesserter Konzentrationsfähigkeit und erhöhtem Bewusstsein für den Körper und seine Bewegungen berichtet wird.

  • Für wen ist Taekwando geeignet?

    Taekwando kann in jedem Alter erlernt und ausgeführt werden. Wichtig ist, vor allem an den Anfängen seines Taekwando Trainings immer jemanden mit einem geschulten Auge zur Seite zu haben, um das Verletzungsrisiko gering zu halten und den größtmöglichen Effekt aus seinem Training zu ziehen. Vor allem Menschen, die unter starker mentaler Belastung stehen und einen Ausgleich suchen, können wieder neue Kraft und mentale Erholung aus dem Taekwando Training ziehen.

Ähnliche Sportarten / Kurse